» Sicherheitshinweise «

Gebrauchsanweisung

(Slackdeck Pro, Slackdeck Kids)

Vielen Dank, dass Sie sich für ein „Slackdeck“ von Almighty Boards entschieden haben! Damit Sie viel Freude an diesem Artikel haben und die nötige Sicherheit gewährleistet ist, ist es erforderlich, dass Sie sich mit den folgenden Informationen vertraut machen, bevor Sie Ihr Slackdeck in Gebrauch nehmen. Dies betrifft alle Benutzer/innen und Aufsichtspersonen. Bei Fragen und Wünschen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

  • Kurze Einführung
  • Sicherheitshinweise zur Slackline
  • Nutzungsbedingungen zum Slackdeck
  • Körperliche Voraussetzungen und Trainingszustand
  • Vorbereitung und erste Schritte
  • Wartung und Pflege

Kurze Einführung

Die von Almighty Boards eigens produzierten „Slackdeck“s dienen als Erweiterung für die Slackline und können je nach Produktausführung auf verschiedene Weise eingesetzt werden:

Das „Slackdeck Pro“ von Almighty Boards
Aufgrund des Zusammenspiels aus Balance, Konzentration und Koordination eignet es sich sehr gut als Zusatztraining für alle Boardsportarten. Vom Balancieren auf der Slackline, über leichtes Federn, bis hin zu kreativen Sprungvariationen ermöglicht das „Slackdeck Pro“, je nach körperlicher Voraussetzung der Benutzer/innen, ein anspruchsvolles Training mit hohem Spaßfaktor.

Das „Slackdeck Kids“ von Almighty Boards

Dieses „Slackdeck“ ist der kleine Bruder des „Slackdeck Pro“ und unterscheidet sich in erster Linie in Größe, Gewicht und Verarbeitung. Es wurde entwickelt, um Jugendlichen und Erwachsenen ab einem Mindestalter von 12 Jahren, ebenfalls die Möglichkeit zu bieten, diesen Sport auszuüben.

Im Folgenden bezieht sich der Begriff „Slackdeck“ und das „Slackdecken“ gleichermaßen auf das „Slackdeck Pro“ sowie auf das „Slackdeck Kids“. Davon wird nur abgewichen, sofern der Produktname oder die Produktausführung explizit genannt werden.

Sicherheitshinweise zur Slackline

Da die „Slackdecks“ von Almighty Boards ausschließlich zur Verwendung auf der Slackline entwickelt wurden, ist es unerlässlich, dass Sie bei der Wahl der Slackline auf die technische Sicherheit, die hervorragende Qualität und vor allem auf die zu unseren Produkten passenden Eigenschaften der Slackline achten:

Bitte verwenden Sie zum Slackdecken ausnahmslos nur das „Air ’n Jump“ Set von der Marke Slacklinetools – auch erhältlich im Online Shop von Almighty Boards unter. Ausschließlich diese Slackline ist zur Benutzung des “Slackdecks” geeignet. Verwenden Sie zum „Slackdecken“ keinesfalls Standardslacklines oder gar handelsübliche Spanngurte. Bitte beachten Sie außerdem:

  • Die Slackline darf nur über flachem, hindernisfreiem, trockenem und vor allem nicht über hartem Untergrund gespannt werden (Verletzungsgefahr!);
  • Die maximale Spannhöhe der Slackline darf höchstens 30 cm über dem Untergrund betragen;
  • Die Slackline darf zur gleichen Zeit von nur maximal von einer Person verwendet werden. Die Slackline darf zu keinem Zeitpunkt von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden;
  • Personen, die sich nicht auf der Slackline befinden, haben einen Sicherheitsabstand von mindestens 10 Metern zur Slackline einzuhalten;
  • Oberhalb der Slackline ist ein freier Luftraum von mindestens 5 Metern erforderlich. Achten Sie darauf, dass keine Kabel, Äste oder andere Gefahrenquellen in den Freiraum hineinragen;
  • Die Slackline muss immer trocken gelagert werden und darf nur im vollständig trockenen Zustand benutzt werden;
  • Die Slackline muss vor jedem Gebrauch auf Funktionalität und eventuelle Schäden genauestens überprüft werden.

ACHTUNG! Bei der Slackline handelt es sich um ein Sportgerät, welches nur mit größter Sorgfalt verwendet werden darf. Bei unsachgemäßem oder fehlerhaftem Aufbau der Slackline besteht ein hohes Verletzungsrisiko. Stellen Sie bitte sicher, dass Sie beim Aufbau der Slackline die in der Gebrauchsanweisung der Slackline aufgeführten Sicherheitsmaßnahmen und die Aufbauanleitung genauestens beachten. Bitte entnehmen Sie dieser Gebrauchsanweisung auch den geeigneten Anbringungsort. Nur so können Sie Ihre Slackline sachgerecht und risikominimiert benutzen.

Vorsicht! Je nach Vorspannung der Slackline entwickelt diese eine unterschiedlich starke Federkraft. Bei der ersten Benutzung bitten wir Sie daher, besondere Vorsicht walten zu lassen.

Vorsicht! Alle Hardware-Teile der Slackline müssen separat zurückgesichert werden. (FOTO Darstellung Rücksicherung).

 

Nutzungsbestimmungen zum “Slackdeck”

Bei dem „Slackdeck“ von Almighty Boards handelt es sich um einen Sportartikel, der nur mit größter Sorgfalt verwendet werden darf. Der unsachgemäße Gebrauch oder Missbrauch des „Slackdecks“ ist gefährlich und kann zu ernsthaften Verletzungen bis hin zum Tode führen. Bitte lesen Sie daher die folgenden Nutzungsbestimmungen mit höchster Aufmerksamkeit und kontaktieren Sie uns, falls in der folgenden Ausführung Unklarheiten zur Nutzung Ihres „Slackdecks“ entstehen.

  • Das „Slackdeck Pro“ eignet sich ausschließlich für Personen mit einem Körpergewicht bis maximal 90 kg;
  • Das „Slackdeck Kids“ eignet sich ausschließlich für Kinder ab einem Alter von mindestens 12 Jahren und bis zu einem Körpergewicht von maximal 60 kg;
  • Das „Slackdeck“ darf von Kindern unter 18 Jahren nur unter Aufsicht der Eltern oder anderer geeigneter Aufsichtspersonen benutzt werden;
  • Tragen Sie während der Benutzung des „Slackdecks“ immer mindestens einen Helm, Arm- und Ellenbogenschutz, sowie festes, komfortables Schuhwerk
  • Das „Slackdeck“ darf nur mit dem dafür vorgesehenen „Simulations-Set“ von Almighty Boards benutzt werden;
  • Stellen Sie den Gebrauch des „Slackdecks“ unverzüglich ein, falls sich während des Gebrauchs Mängel bemerkbar machen;
  • Benutzen Sie das „Slackdeck“ nicht, wenn Sie körperlich oder geistig nicht uneingeschränkt leistungsfähig sind, Alkohol getrunken, Medikamente oder Drogen zu sich genommen haben;
  • Stellen Sie sicher, dass Sie das „Slackdeck“ nur bei ausreichender Beleuchtung benutzen;
  • Bitte tragen Sie während der Benutzung des „Slackdecks“ keinen Schmuck oder Accessoires.

 

Körperliche Voraussetzungen und Trainingszustand

Da es sich bei dem „Slackdeck“ um ein Sportgerät handelt, ist es sehr wichtig, dass Sie ihre körperliche Leistungsfähigkeit korrekt einschätzen und das „Slackdeck“ je nach Ihren individuellen körperlichen Voraussetzungen und Ihrem Trainingszustand adäquat nutzen. Im Folgenden unterscheiden wir zwischen drei Kategorien:

  • Für Personen, die selten Sport treiben und keine Erfahrung mit Boardsportarten haben, ist das “Slackdeck” ungeeignet. Bitte raten auch Sie solchen Personen dringend davon ab, das „Slackdeck“ zu benutzen. Falls dennoch der Wunsch besteht, diese Sportart auszuüben, kontaktieren Sie uns bitte. Wir finden für Sie eine individuelle Lösung.
  • Personen mit einem guten allgemeinen Trainingszustand und grundlegenden Erfahrungen mit Boardsportarten dürfen das „Slackdeck“ ausschließlich zum Balancieren auf der Slackline nutzen. Bitte verwenden Sie hierzu immer das „Simulations-Set“ von Almighty Boards.
  • Personen mit langjähriger Erfahrung im Boardsport und einem sehr guten Trainingszustand können sich nach entsprechender Vorbereitung und Übung an kleinere Sprünge und Drehungen heranwagen. Bitte beachten Sie jedoch, dass sich das „Slackdeck“ zu keinem Zeitpunkt höher als einen halben Meter über dem Boden befinden darf, da das „Slackdecken“ sonst eine Gefahr in nicht vertretbarem Maße darstellt. Auch in dieser Kategorie ist die Verwendung eines „Simulations-Sets“ von Almighty Boards notwendig.

Falls Sie akute oder chronische gesundheitliche Probleme haben, fragen Sie bitte vor Benutzung des “Slackdecks” Ihren Arzt, ob und in welchem Rahmen diese Sportart von Ihnen ohne Bedenken ausgeübt werden kann. Personen mit Herzproblemen, Gleichgewichtsstörungen, Gelenkproblemen oder anderen erheblichen gesundheitlichen Einschränkungen raten wir von der Benutzung des „Slackdecks“ ausdrücklich ab.

Wie bei allen anderen Sportarten können Verletzungen selbstverständlich nicht ausgeschlossen werden. Bitte benutzen Sie das „Slackdeck“ daher ausschließlich im Rahmen der hier aufgelisteten Vorgaben und ziehen Sie zudem immer Ihren gesunden Menschenverstand hinzu, um das Verletzungsrisiko so gering wie möglich zu halten.

ACHTUNG! Bei den auf Fotos und Videos von Almighty Boards gezeigten „Slackdeckern“ handelt es sich um ausgebildete Profis. Was Sie dort abgebildet sehen, dient ausschließlich zu Werbezwecken. Von einer Nachahmung raten wir wegen der erheblichen Verletzungsgefahr nachdrücklich ab!

 

Vorbereitung und erste Schritte

  • Bitte überprüfen Sie das „Slackdeck“ auf potentielle Mängel, wie beispielsweise Risse im Holz, lockere oder gar fehlende Schrauben oder auf fortgeschrittenen Verschleiß an der Bodenbeschichtung. Falls sich das „Slackdeck“ nicht in einem einwandfreien Zustand befinden sollte, dürfen Sie das Gerät auf keinen Fall weiter benutzen.
  • Wärmen Sie sich umfassend und allgemein auf, bevor sie das „Slackdeck“ anschnallen.
  • Öffnen Sie die Bindungsriemen hinten und vorne und platzieren Sie Ihre Füße so, dass Ihre Fußballen sowie Ihre Fersen stabil auf dem „Slackdeck“ stehen. Die Stehposition sollte sich natürlich anfühlen.
  • Nun befestigen Sie zuerst die hintere Bindung, bis diese über Ihrer Ferse anliegt. Die Position Ihres Fußes sollte sich dadurch nicht verändern
  • Befestigen Sie anschließend die vordere Bindung.
  • Um zu testen, ob die Bindung fest genug sitzt, können Sie ein paar leichte Sprünge auf dem Boden machen. Wenn Sie das Gefühl haben, nicht die vollständige Kontrolle über das “Slackdeck” zu besitzen, empfehlen wir Ihnen die Bindung noch etwas fester zu ziehen ohne jedoch Blutgefäße o.ä. abzuschnüren.
  • Setzen Sie erst fort, wenn die Bindung fest sitzt und sie sich mit der angeschnallten Bindung wohlfühlen.
  • Verlagern Sie den Körperschwerpunkt abwechselnd auf beide Füße, um ein Gefühl für das „Slackdeck“ zu bekommen.
  • Wenn Sie sich dabei sicher fühlen, können Sie sich das erste Mal auf einer horizontal, flach über dem Boden gespannten Slackline versuchen. Zum Aufspringen sollten Sie sich mit einem Abstand von ca. 30 cm parallel zur Slackline positionieren, die beiden Schlaufen des „Simulations-Sets“ fest in den Händen halten und mit einer 90 Grad Drehung auf die Slackline springen. Bei der Landung sollte ihr “Slackdeck” im rechten Winkel zur Slackline stehen. Bitte benutzen Sie hierfür ausschließlich das „Simulations-Set“ von Almighty Boards“.
  • Bitte überschätzen Sie sich nicht! Sie sollten anfangs maximal 2-3 Minuten am Stück „Slackdecken“. Lesen Sie vor dem ersten Gebrauch die „Nutzungsbedingungen zum „Slackdeck“ und den Absatz „Körperliche Voraussetzungen und Trainingszustand“.

 

Technische Daten des „Slackdeck Pro“

  • Länge: 88 cm
  • Breite: 26 cm
  • Höhe: 1,2 – 1,4 cm
  • Konstruktion: Ahorn, Buche, Eiche, Fiberglass
  • Gewicht: 1,8-2,0 kg
  • Concave: Low (5 mm)
  • Standweite: 50-60 cm
  • Längsvorspannung: L 30 cm x B 26 cm x (H 3,5 cm)
  • Nose / Tail symmetrisch
  • Flex: sehr hart
  • Bodenbeschichtung (Grip): Gummi/Klebergemisch
  • Design: Bambus, Satin etc., verschiedene Designfurniere
  • Bindungsmontage: Top Mount
  • Anwendung: Freestyle, Allround
  • Gewichtsklasse: bis 90 kg

 

Technische Daten des „Slackdeck Kids“

  • Länge: 60 cm
  • Breite: 18 cm
  • Höhe: 1,2 – 1,4 cm
  • Konstruktion: Ahorn, Buche, Eiche, Fiberglass
  • Gewicht: 1,6-1,8 kg
  • Concave: –
  • Standweite: 35 – 40 cm
  • Längsvorspannung: L 20 cm x B 18 cm x (H 2 cm)
  • Nose / Tail symmetrisch
  • Flex: sehr hart
  • Bodenbeschichtung (Grip): Gummi/Klebergemisch
  • Design: Echtholzfurnier nach Wahl (Bambus, Satin, Nuss, Zebrano)
  • Bindungsmontage: Top Mount
  • Anwendung: Starter, Allround
  • Gewichtsklasse: bis 60 kg

 

Wartung und Pflege

 Beachten Sie bitte die folgenden Informationen, um einen vorzeitigen Verschleiß Ihres „Slackdecks“ zu vermeiden und sich vor Verletzungen zu schützen:

  • Lagern Sie das „Slackdeck“ trocken, ausschließlich in einer verschlossenen Verpackung und nicht in Wohnräumen. Wir empfehlen eine Raumtemperatur zwischen 12 und 25 Grad Celsius.
  • Bitte säubern Sie das „Slackdeck“ nach jeder Verwendung gründlich mit einem Handbesen.
  • Sie können die Anti-Rutsch-Schicht an der Unterseite des „Slackdecks“ mit dem Almighty Boards „Repair Kit“ ausbessern, sobald Risse oder Löcher auftreten oder die Schicht stellenweise nicht mehr vollflächig vorhanden ist.

 

Entsorgung

Spricht man von Entsorgung, geht man davon aus, dass das Produkt nicht mehr funktionstüchtig ist und ein sicherer Gebrauch nicht mehr gewähreistet werden kann. Da sich unsere “Slackdecks” immer noch in der Entwicklungsphase befinden, können wir bisher nur so viel sagen:

Unsere “Slackdecks” werden nicht recycled. Die verschiedenen Bestandteile können nur schwer bzw. gar nicht getrennt werden (vorallem beim “Slackdeck Pro”). Die „Slackdecks“ können in der Regel als Sperrgut an Wertstoffhöfen abgegeben werden. Die Kosten für die Entsorgung müssen selbst getragen werden.

Wichtig: Gerne nehmen wir defekte “Slackdecks” zu Forschungs- und Entwicklungszwecken zurück. Schicken Sie uns diese bitte einfach per Post zu. Die Kosten für den Rückversand überweisen wir Ihnen gerne auf das von Ihnen angegebene Konto.

 

Vielen Dank,

dass Sie sich die Gebrauchsanweisung zum „Slackdeck Pro“ und zum „Slackdeck Kids“ aufmerksam durchgelesen haben!

Wenn beim Lesen dieser Gebrauchsanweisung oder bei der Benutzung des „Slackdecks“ weitere Fragen auftauchen oder Unklarheiten entstehen, kontaktieren Sie uns gerne.

 

Ihr Team von

Almighty Boards,

Felix Brach                  Andreas Mall               Sami Sigl                     Sari Sigl