» Team «

 

Die Geschichte

Du bist neugierig, wie alles entstanden ist – dann schau dir unser Video an!

Das Team

Sari

Profilbild Sari Sigl„Ich wusste von Anfang an, dass das Slackdeck nicht nur uns so gut gefällt – dafür kenn ich die Freestyle und Outdoor Szene gut genug! Hauptsache Action, Platz für Kreativität und die richtige Menge an Nervenkitzel. Deshalb hat mich die Idee von Almighty Boards nicht mehr losgelassen. Mit Andi, Sami und Felix habe ich die perfekten Mitstreiter gefunden – die Jungs sind mit vollem Einsatz dabei und wir teilen die gemeinsame Vision. Das Wichtigste ist aber, dass wir Spaß an der Sache haben, viel dabei lernen und den Sport nicht vergessen!“

An einem Sommertag am See hat der 25-jährige Sari die Idee des Slackdecks ins Leben gerufen. Wenn ihr ihn heute in seiner Werkstatt besucht, könnt ihr die Entstehungsgeschichte des Slackdecks anhand etlicher Prototypen bestaunen. Aus einer einfachen Bastelei wurde ein professionelles Sportgerät und für Sari eine neue Leidenschaft: Neben dem Longboarden, Skaten, Slacklinen und Klettern setzt er regelmäßig neue Maßstäbe im Slackdecken.

Andi

profil_mall„Später einen Beruf ausüben, der mir keinen Spaß macht? Dafür habe ich zu viele Visionen! So wie Almighty Boards. Jeden Tag stehe ich vor neuen Aufgaben, die mich zwar unglaublich fordern, aber andererseits macht es mir eine Riesenfreude mit meinen Freunden etwas aufzubauen. Draußen in der Natur oder gemeinsam im Büro zu sein, auf Veranstaltungen und Messen mit anderen Menschen in Kontakt zu treten und bei Bedarf eine helfende Hand zu reichen – genau das ist mein Ding.”

Andi ist 25 Jahre alt und bereits Papa für alles. Als einer der vier Gründer von Almighty Boards kümmert er sich hauptsächlich um die Finanzen und das Controlling. Er ist gelernter Bankkaufmann, BWL Student und darüber hinaus ein hervorragender Gastgeber – mit den passenden Snacks und Getränken verpflegt er das Team bei unzähligen Brainstorming Sessions bis in die Morgenstunden.

Sami

Profilbild Sami Sigl“Schon als junger Lausbua fing ich an den Boardsport zu leben. Durch meine jahrelangen Tätikeiten als Snowboard- und Surflehrer und meinem dualen Studium, habe ich es geschafft meine persönliche Work-Life-Balance zu finden. Meine ersten Sprünge auf dem Slackdeck waren voller Euphorie und die Jungs mussten mich nicht lange überreden: Das Potenzial des Slackdecks habe ich gleich bei der ersten Session erkannt – ich war sofort dabei.

Sami ist der letzte der vier Gründer und kümmert sich bei Almighty Boards um unterschiedlichste Projekte und Kooperationen. Mit seinen 27 Jahren ist er bereits ein alter Hase wenn es um Outdoor- und Extremsport geht. In der Zukunft wird er sich um das Projektmanagement und die Vertriebsstrukturen kümmern. Der sympathische Veranstaltungskaufmann und Adventuremanagementstudent hilft euch mit seinem Fachwissen jederzeit gerne weiter und stellt euch bei Bedarf wertvolle Kontakte zur Verfügung. Als Gegenleistung dafür reicht ihm meistens schon ein kühles Weißbier.

Felix

profil_flex„Ich liebe die Natur. Mit den Jungs am See die Slackline spannen, mich tagsüber auspowern und bei einem kühlen Bier am Lagerfeuer den Tag ausklingen lassen – so stell ich mir den Sommer vor. Ab und zu fahr’ ich in die Berge zum Biken oder Wandern – daran hat sich auch nach der Gründung von Almighty Boards nichts geändert. Mit der Entwicklung und Vermarktung des Physiodecks habe ich für mich eine gute Kombination aus Arbeit und Freizeit gefunden.”

Der 24-jährige Physiotherapeut und Mitgründer Felix bringt einen ganz besonderen Schwung ins Almighty Boards Team. Immer cool und lässig, schafft er es, den Slackdecks mit seinem fachlichen Know-How den Feinschliff zu verpassen. Sein Ziel ist es, das Slackdeck „Deep Balance“ als offiziell anerkanntes Trainingsgerät zu etablieren und den Weg in Praxen und Fitnessstudios zu ebnen. Darüber hinaus steht euch der passionierte Slackliner Felix auf den meisten Events mit Rat und Tat zur Seite.

Basti 

Der 25-jährige Sportmanagement-Student Basti ist der Mann für die Homepage und das Online -Marketing bei Almighty Boards. Auf Veranstaltungen sorgt er mit seiner offenen und freundlichen Art für gute Laune und versorgt euch mit wichtigen Infos zum Slackdecken.

[/one_half]

Unsere Vision von Almighty Boards ist es, eine Community von sport- & outdoorbegeisterten Leuten aufzubauen. Dabei unterstützen uns unsere Teamrider. Hiermit stellen wir euch mit großer Freude unsere Teamrider vor:

 

Jannis Hoffmann (Freeski, Slackdeck Pro):

Name: Jannis Hoffmann
Wohnort: Innsbruck
Geburtsdatum: 03.01.1992
Sportarten: Freeski, Trampolin, Slackdeck, BMX, River Surfing
Sponsoren: 5. oH Crew, Snowfront, Bavarian Dudes, Almighty Boards
Erfolge: King of Innsbruck
Instagram: jannis_hoffi
Facebook: Jannis Hoffi

Interview:

Almighty Boards: Wie schaut Dein perfekter Tag aus?
Jannis: Ich würde am liebsten ausschlafen, dann den ganzen Tag zum Shreddn gehen und Abends gemütlich mit Freunden abhängen!
Almighty Boards: Warum Almighty Boards?
Jannis: Ich kenne Die Jungs aus der Schule und vom Skifahren und finde das Slackdeck eine geile Idee. Mit dem Slackdeck Pro auf dem Trampolin kann man besonders gut an seine Grenzen gehen.

 

Name: Joel Betzler (Mountainboard, Slackdeck Pro)

Wohnort: Kämpfelbach (bei Pforzheim)
Geburtsdatum: 11.07.1995
Sportarten: Mountainboard, Snowboard, Kitesurf, Slackdeck
Sponsoren: Hero-Boarding, Almighty Boards
Instagram: joelbetzler
Facebook: Joel Betzler

Interview:

Almighty Boards: Was fasziniert Dich bei Almighty Boards?

Joel: Da Ich auf jede Art von Brettsport stehe hatte ich sofort viel Spaß auf dem Slackdeck und habe direkt das Potential entdeck wie es mich unterstützen kann bei meinen anderen Sportarten sei es Jib Tricks oder ein besseres Gleichgewicht zu trainieren.

Almighty Boards: Lieblingsprodukt von Almighty Boards?

Joel: Die meiste Zeit verbringe ich in Bindungen deshalb haut mich das Slackdeck Pro aus den Socken.

Almighty Boards: Wie schaut Dein perfekter Tag aus?

Joel: Mit meinem Mädel und ein paar Buddy’s  ein Tag lang auf irgendeinem Board stehen und den Abend gemütlich ausklingen lassen.

 

Marius Haller (Skateboard, Slackeck Jibbit):

Name: Marius Haller
Wohnort: Türkenfeld
Geburtsdatum: 11.09.1996
Sportarten: Skateboard
Sponsoren: Almighty Boards
Instagram: Mariaensn
Facebook: Marius Haller

Interview:

Almighty Boards: Wie kommst Du zu Almighty Boards?
Marius: Ich durfte das Slackdeck Jibbit in der Startphase immer mal wieder testen und mein Feedback direkt in die Entwicklung einfließen lassen. Ich arbeite gerne mit Holz und habe auch schon ein erstes limited Edition Design auf die Boards gesprayt.
Almighty Boards: Welches Produkt gefällt Dir besonders bei Almighty Boards?
Marius: ich bin sehr gerne und viel am Skaten, mit dem Slackdeck Jibbit habe ich schnell meine Defizite in der Balance entdeckt. Ich denke durch das Training des Gleichgewichts, kann jeder Sportler sein Leistungsniveau deutlich erhören.
Almighty Boards: Wo siehst du dich bei Almighty?
Marius: Ich unterstütze die Jungs ja bereits in Sachen Board-, Sticker und Kleidungsdesign. Das wird ausgebaut. Mir macht die Arbeit Spaß und ich will mich in dieser Richtung weiter entwicklen.

 

Niklas Hoffmann (Freeski, Trampolin, Slackdeck Pro)

Name: Niklas Hoffmann
Wohnort: Fürstenfeldbruck
Geburtsdatum: 28.07.1998
Sportarten: Freeski, Trampolin, Slackdeck, Parkour
Sponsoren: Almighty Boards, Only A Few
Instagram: younghoffi
Facebook: Niklas Hoffi

Interview:

Almighty Boards: Bist Du genauso Freeski verrückt wie Dein Bruder?
Niki: Ich glaube es gibt keinen zweiten, der so verrückt ist wie der Jannis.
Almighty Boards: Womit hast du das Slackdeck Pro auf ein neues Level gebracht?
Niki: Ich habe einfach bei uns im Garten über dem Trampolin eine Slackline gespannt und bin mit dem Slackdeck Pro völlig ausgerastet. Durch den Trampolineffekt waren sofort viel mehr Flips und Rotationen möglich. Ich nütze es mittlerweile hauptsächlich auf dem Trampolin.

 

Moritz Wendler (BMX, Windsurfen, Slackdeck Pro):

Name: Moritz Wendler
Wohnort: Grafrath
Geburtsdatum: 16.05.2001
Sportarten: BMX, Windsurf, Slackline, Slackdeck
Sponsoren: Almighty Boards
Instagram: cirque_du_mo
Facebook: Moritz We

Interview:

Almighty Boards: Was fasziniert Dich bei Almighty Boards?
Moritz: Ich gehe gerne BMX´n und mache allgemein viel Outdoorsport. Mit dem  Slackdeck Pro und der Slackline hatte ich sofort Spaß und konnte damit beim zusätzlichen Training den Funfaktor erhöhen.
Almighty Boards: Welches Slackdeck nützt Du am meisten?
Moritz:
Slackdeck Pro

 

Patrick Wettke (Freeski, Slackdeck Balance):

Name: Patrick Wettke
Wohnort: Rosenheim
Geburtsdatum:
Sportarten
: Skiing, Trampolin, Slackdeck
Sponsoren: Almighty Boards
Instagram: powpowskiier
Facebook: Patrick Wettke

Interview:

Almighty Boards: Warum willst Du in Zukunft mit Almighty Boards zusammenarbeiten?
Patrick: Ich trainiere eine Gruppe im Freeski Nachwuchs in Bayern und habe sofort das Potential des Slackdecks entdeckt. Meine Kids haben viel Spaß mit den Boards und für gute Projekte bin ich immer zu haben. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.
Almighty Boards: Was machst du wenn nicht gerade den Freestyle Nachwuchs trainierst?
Patrick: Natürlich gehe ich privat auch gerne Skifahren und wenn ich meine Freizeit nicht gerade in den Bergen verbringe, bin ich entweder Angeln oder mit meinen Freunden unterwegs.
Almighty Boards: Hast Du ein Lieblingsprodukt von Almighty Boards?
Patrick: Ich finde das Slackdeck Balance als mobiles Trainingsgerät für Extremsportler einfach perfekt.

 

Sebastian Müller (Snowboard, Slackdeck Pro):

Name: Sebastian Müller
Wohnort: Alling
Geburtsdatum: 09.07.96
Sportarten: Snowboard, Longboard, Slackdeck, Slackline
Sponsoren: Almighty Boards, Sports and Trends
Instagram: sebi.has.broken.bones
Facebook: Sebastian Müller

Interview:

Almighty Boards: Servus Basti, stell Dich doch bitte mal kurz vor.
Basti: Servus, ich bin der Basti. Schon als kleiner Bua habe ich Bock auf Boardsportarten gehabt. Im Winter versuche ich die meiste Zeit mit dem Snowboard auf dem Berg zu verbringen und im Sommer geh ich am liebsten mit meinem Longboard zum Freeriden oder Downhilln.
Almighty Boards: Wie bist Du auf Almighty Boards aufmerksam geworden?
Basti: Ich habe bei Almighty Boards ein Schulpraktikum absolviert und das hat mir mega viel Spaß gemacht, dadurch bin ich mit Euch enger in Kontakt gekommen.
Almighty Boards: Was fasziniert Dich so an Almighty Boards?
Basti: Mit dem Slackdeck Pro habe ich die optimale Trainingsmöglichkeit für das Snowboarden in den warmen Sommermonaten gefunden und im Winter trainiere ich zusätzlich mit dem Slackdeck Balance für mein Gleichgewicht.
Almighty Boards: Wo siehst Du Dich bei Almighty Boards?
Basti: Seit ca. einem Jahr bin ich Teil des Teams bei Almighty Boards. Ich versuche immer mehr Tricks mit den unterschiedlichen Slackdecks zu lernen um diese Sportart zu pushen. „Keep on Jibbin“.

 

Michael Lanschützer (Slackline, Slackdeck Balance):

Name: Michael Lanschützer
Wohnort: Kramsach, Tirol
Geburtsdatum: 05.10.1998
Sportarten: Skiing, Slackline, Slackdeck, Longboard
Sponsoren: Almighy Boards, Hick get Lost
Instagram: michael_lani
Facebook: Michael Lanschützer

Interview:

Almighty Boards: Wie bist Du zu Almighty Boards gekommen?
Michi: Ich bin ein absoluter Slackline Freak. Als ich dann im Internet Videos vom Slackdeck gesehen habe hat´s mich sofort gepackt! Ich habe die Jungs kontaktiert und sie haben mich nach Innsbruck zu einem Treffen eingeladen. Nachdem beide Seiten mit dem Treffen sehr zufrieden waren, haben wir mit der Zusammenarbeit gestartet.
Almighty Boards: Was ist Dein Ziel mit Almighty Boards?
Michi: Mir war von Anfang an klar, dass ich Techniken entwickeln muss um das Slackdeck auf die Highline zu bringen.

 

Christoph Gansser ( Windsurf, Slackdeck Balance):

Name: Christoph Gansser
Wohnort: Eching am Ammersee
Geburtsdatum: 20.08.1996
Sportarten: Windsurfen, Freeskiing, Surfen
Sponsoren: Almighty Boards, Naish, Prolimit, MauiUltraFins
Instagram: pistenrowdy
Facebook: Christoph Gansser

 Interview:

Almighty Boards: Hobbys außer windsurfen?
Chris: Surfen, Freeskiing, Turnen, Schwimmen… alles was einen fertig macht 😉
Almighty Boards: Lieblingsprodukt von Almighty Boards?
Chris: Ich finde das Slackdeck Balance für mich persönlich am sinnvollsten, weil ich bei Flaute damit optimal an meinem Gleichgewicht trainieren kann. Es ist klein, handlich und somit sehr praktisch für unterwegs.